Der Impfbus - Ein voller Erfolg

Heute war der Impfbus am Dorfplatz und die Leute sind gekommen

23.09.2021

Heute war es endlich so weit. Der Impfbus hat in Stattegg Station gemacht. Und die Leute sind gekommen. Laut den Impfbusbetreibern der größte Ansturm bisher auf der Tour. Bravo Stattegg! 

 

Kurz vor 17 Uhr waren 45 Personen geimpft. Das sind mehr als 10% der noch nicht geimpften Stattegger. 

 

Das lange Urgieren auf eine terminlose Impfmöglichkeit in der Gemeinde hat sich bezahlt gemacht. Der Impfbus konnte kurzfristig doch noch organisiert werden und Stattegg hat den ersten Schritt zur Impfrate von 80% (Ziel für Herdenimmunität) gemacht. Der nächste Schritt folgt beim Dorffrühstück am 02. Oktober.

Sabine Sill und Philipp Rotman freuen sich über die rege Anteilnahme
Sabine Sill und Philipp Rotman freuen sich über die rege Anteilnahme
Die Schlange wurde immer länger
Die Schlange wurde immer länger


Der Impfbus kommt nach Stattegg

Donnerstag, 23. September 14:30 bis 17 Uhr

16.09.2021

Der Impfbus macht am Donnerstag den 23.09.2021 in Stattegg Station (Dorfplatz).

 

Kurzentschlossene ab 12 Jahren können sich von 14:30 bis 17 Uhr impfen lassen. Zur Auswahl stehen die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Johnson & Johnson.

 

Für alle die noch keine Gelegenheit hatten sich impfen zu lassen: Kommen Sie und nutzen Sie die Gelegenheit!


Impfstrasse beim Dorffrühstück

Am Samstag, 2. Oktober am Dorfplatz

17.09.2021

Gemeindezeitung Herbst 2021
Gemeindezeitung Herbst 2021

Das Dorffest ist nun doch anders als angekündigt als 2G Veranstaltung am 3. Oktober geplant.

Dies erschien dem Bürgermeister für eine Impfstrasse nicht sonderlich geeignet. 

 

Da das Dorffrühstück als 3G Veranstaltung geplant ist, konnte er überzeugt werden, zumindest am Dorffrühstück eine Impfstrasse einzurichten.

 

Kommen Sie und nutzen Sie die Gelegenheit!

 


Impfen bringt's

Impfstrasse beim Dorffest?

02.09.2021

Die Grafiken (orf.at) zeigen deutlich, dass sich die rasante Entwicklung der Inzidenz in erster Linie auf die nicht vollständig geimpfte Bevölkerung stützt. Nachdem Stattegg einige Möglichkeiten für ein terminfreies Impfangebot bereits verpasst hat (Sommerkino, Klangwolke, 2x Dämmerschoppen), könnte doch am 2. und 3. Oktober im Rahmen des Dorffrühstücks und Dorffests eine Impfstation eingerichtet werden. (Vielleicht geht es dann für manche schon um den 3. Stich)

 

Stattegg liegt zwar mittlerweile mit 66% vollimmunisierter Einwohner im Spitzenfeld der Steiermark. Aber um alle Einwohner schützen zu können müssen wir einen Wert jenseits der 80% erreichen (Robert-Koch-Institut). 


EU 70% Vollimmunisierte : Österreich 58% (?)

Was ist aus der Impf-Kampagne geworden?

31.08.2021

Ursula von der Leyen berichtet auf Twitter über den Meilenstein von 70% vollimmunisierten Erwachsenen in der EU. Warum sind es in Österreich nur 58%? Weil sich die 58% auf die Gesamtbevölkerung beziehen.

 

Leider veröffentlicht weder die Statistik Austria oder das Gesundheitsministerium noch die EU selbst länderspezifische Daten zur Gruppe der Erwachsenen.

Die impfbare Bevölkerung in Österreich (ab 12 Jahren) liegt bei ca. 7.9 Millionen. Davon sind bereits 5.2 Millionen geimpft, das sind 66%. Für Erwachsene dürfte der Anteil noch höher liegen.

 

Gesundheitsminister Mückstein versuchte sein Bestes und veranstaltete eine Mini-Kampagne auf Youtube wo er in 10 Sprachen zum Impfen aufruft. 

 

Aber was ist aus der Kampagne im Frühjahr geworden? Prominente wie Jazz Gitti, Herbert Prohaska, Hans Krankl, Michael Häupl und Erwin Pröll setzten sich für das Impfen ein und wir hatten gar nicht genug Impfstoff um alle zu impfen. Jetzt haben wir genug Impfstoff, die Impfskeptiker werden immer lauter und die Kampagne?

 

"Das Bundeskanzleramt hat Mitte Juli dem Roten Kreuz die Infokampagne 'Österreich impft' entrissen. Seitdem passiert hier gar nichts mehr", kritisieren Beobachter aus dem Gesundheitsbereich.

 

Scharia-Verbot,  keine Afghanen nach Österreich und der Grenzzaun in Belarus beschäftigen den Bundeskanzler. 

 

Inzwischen läuft das Impfen in Stattegg (66% Vollimmunisiert) weit über dem Österreich-Schnitt, dank Fr. Dr. Claudia Nemetz (Brunnenstr. 6), Dr. Michael Wendler (St. Veiter Str. 32) und auch Dr. Georg Kogler (Weinitzenstraße 80).

Vielen Dank!

 


Welche Corona Maßnahmen aktuell gelten

Die Regeln werden laufend angepasst

Das Gesundheitsministerium bietet unter Aktuelle-Maßnahmen die aktuellen Richtlinien.

 

Das Gesundheitsministerium bietet unter https://www.oesterreich.gv.at/ laufend allgemein gültige Infos.

 

Weitere Informationen zur Erkrankung und dem Virus finden Sie auf der Website unserer Gesundheitsbehörde 

https://www.ages.at/startseite/